Schulfreunde finden - kein Problem!

Bildquelle: Dreamstime / Stockbrokerxtra
Bildquelle: Dreamstime / Stockbrokerxtra

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ein Klassentreffen zu organisieren oder diese Aufgabe bereits übernommen? Je mehr Jahre nach dem Schulabschluss vergangen sind, desto schwieriger wird es sein, alle ehemaligen Klassenkameraden zu finden, um ihnen eine Einladung zu schicken. Doch vor allem das Internet bietet sehr gute Möglichkeiten, die Sie nutzen sollten. Von ehemaligen Mitschülern, die noch nicht im Netz aktiv sind, bekommen Sie die Daten dann vielleicht von einem anderen Klassenkameraden, oder sie fragen bei der Familie nach, wenn diese eventuell noch im Ort lebt, bei Geschwistern oder bei der Gemeinde oder Stadtverwaltung. In den meisten Fällen gelingt es, viele oder sogar alle ehemaligen Mitschüler zu finden, und oftmals wird es ein einmaliger und unvergesslicher Tag voller Erinnerungen für alle, die an dem Klassentreffen teilnehmen.

Die beste Adresse für die Suche nach ehemaligen Mitschülern ist Stayfriends. Um in der sehr umfangreichen Datenbank recherchieren zu können, müssen Sie sich zunächst als Nutzer anmelden. Die Anmeldung erfolgt unter der Schule, welche Sie besucht haben. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit mehrere Schulen einzutragen. Wenn Sie beispielsweise in Regensburg leben und dort ein Gymnasium besucht haben, wählen Sie die Stadt auf der Anmeldeseite aus. Sie finden sie, nachdem Sie das Bundesland Bayern angeklickt haben. Nach einem Klick auf "Regensburg" sehen Sie alle Schulen, beispielsweise die Gymnasien in Regensburg. Gab es eine Namensänderung, werden der alte und der neue Name der Schule angezeigt. Auch bereits geschlossene Schulen finden Sie in der Liste bei Stayfriends. Wählen Sie den Button des Gymnasiums aus, in die Sie gegangen sind, und vervollständigen Sie Ihre Anmeldung mit Ihrem Namen, der Anschrift, der Adresse und der Telefonnummer. Welche Angaben Sie auf Ihrem Profil veröffentlichen möchten, legen Sie später fest. Jetzt müssen Sie erst einmal Ihre E-Mail Adresse bestätigen, indem Sie auf den Link klicken, der Ihnen zugeschickt wurde. Haben Sie das erledigt, sind Sie bei Stayfriends angemeldet.

Das Konto bei Stayfriends vervollständigen und Schulfreunde finden

Nach der erfolgreichen Anmeldung können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem Passwort bei Stayfriends einloggen. Unter dem Button "ich" können Sie nun Ihre Profilinformationen vervollständigen und, wenn Sie möchten, ein Foto von sich hochladen. Das Profil selbst kann mit einem Foto aus der Schulzeit und einem aktuellen Foto ergänzt werden. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, beliebig viele Fotoalben einzustellen und so Ihren Besuchern etwas aus Ihrem Leben zu erzählen. Unter "Einstellungen" legen Sie fest, wer welche Informationen von Ihrem Profil sehen darf. Sie können bestimmen, dass nur Ihre Schulkameraden die Informationen sehen dürfen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Sie festlegen, ob Sie in der Suchfunktion gefunden werden möchten oder nicht. Das Wichtigste ist, dass Sie natürlich Ihr Gymnasium in Regensburg richtig eintragen, aber auch Ihre Grundschule sollten Sie benennen. Nur so werden Sie Ihre Mitschüler finden und diese umgekehrt mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

Nachdem Sie alles eingetragen und vervollständigt haben, können Sie nach Ihren Schulkameraden suchen und Schulfreunde finden. Klicken Sie einfach auf Ihr Gymnasium in Regensburg und prüfen Sie alle eingetragenen Personen. Wer nach einer Hochzeit einen neuen Namen angenommen hat, steht in der Regel mit beiden Namen im Register. Sehr hilfreich ist es, wenn Sie sich im Vorfeld eine Liste angelegt und alle Namen aufgeschrieben haben, die Ihnen eingefallen sind. Wenn das letzte Klassentreffen schon sehr lange her ist oder noch nie eines stattgefunden hat und bereits sehr viel Zeit vergangen ist, können Sie sich vielleicht nicht mehr an alle Namen erinnern. Doch bestimmt haben Sie irgendwo ein altes Klassenfoto. Wenn Sie die Gesichter Ihrer ehemaligen Schulkameraden sehen, fallen Ihnen sicher viele Namen wieder ein. Schreiben Sie alle Namen auf die Liste und vergleichen Sie diese mit den Einträgen an Ihrer Schule, die sich im Stayfriends befinden. Sicher haben sich schon einige Mitschüler eingetragen, und Sie können sofort Kontakt zu ihnen aufnehmen.

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu

Ihre Mitschüler über Stayfriends kontaktieren

Haben sich bereits Mitschüler von Ihnen eingetragen? Dann können Sie diese anklicken und sich das Profil anschauen. Sehr interessant sind natürlich die Fotos. Wenn Ihre Schulzeit schon etwas länger her ist, werden Sie den ehemaligen Mitschüler vermutlich gar nicht wieder erkennen.
Für die Organisation Ihres Klassentreffens ist nun die Kontaktaufnahme sehr wichtig. Stayfriends bietet Ihnen die Möglichkeit, an andere Mitglieder Nachrichten zu versenden. Klicken Sie auf den entsprechenden Button, der sich auf der Profilseite Ihres Mitschülers befindet. Schreiben Sie ein paar Worte zu Ihrem Plan, ein Klassentreffen zu organisieren. Sie können Ihren Mitschüler auch in Ihre Kontaktliste aufnehmen. In seiner Kontaktliste können Sie eventuell weitere Mitschüler finden und ihnen die Nachricht schicken. Haken Sie alle Klassenkameraden auf Ihrer Liste ab, zu denen Sie Kontakt aufnehmen konnten.

Es ist leider sehr unwahrscheinlich, dass sich alle Mitschüler des Gymnasiums in Regensburg, welches Sie gemeinsam besucht haben, im Stayfriends bereits angemeldet haben. In Ihrer ersten Nachricht können Sie jedoch darum bitten, dass jeder, der etwas über einen anderen Mitschüler weiß, Ihnen diese Informationen zukommen lässt. Nicht selten entstehen in der Schulzeit Freundschaften, die ein ganzes Leben halten, oder zwei Klassenkameraden haben sich zufällig wiedergetroffen, und einer kann den Aufenthaltsort des anderen benennen. Nutzen Sie die Kontaktaufnahmefunktion, die Ihnen Stayfriends bietet, aus, um einfach und schnell an die wichtigen Informationen zu kommen, die Sie benötigen, um Ihre Klassentreffen zu organisieren.

Facebook als Alternative zu Stayfriends

Facebook ist das größte soziale Netzwerk der Welt. Es findet auch in Deutschland immer mehr Interessenten jeden Alters, und Sie können auch dort nach Schulfreunden suchen. Bevor Sie auf Facebook nach Namen forschen können, müssen Sie sich auch dort anmelden. Das Prozedere ist ähnlich wie bei Stayfriends, jedoch entfällt natürlich die Organisation nach den Schulen. Sie können dennoch nach Ihrem Gymnasium in Regensburg suchen, denn viele Facebook Nutzer haben ihre besuchten Schulen angegeben. Ansonsten finden Sie in Facebook die Personen, indem Sie den Namen in der Suchfunktion eingeben.

Nach der Anmeldung bei Facebook können Sie auch hier sofort mit der Suche beginnen. Im Unterschied zu Stayfriends möchten auf Facebook jedoch nicht alle Nutzer von Personen, mit denen sie nicht verlinkt sind, Nachrichten erhalten. Vielleicht haben Sie jedoch die Möglichkeit, eine Freundschaftsanfrage mit einer Nachricht zu stellen. Ein weiterer Nachteil bei Facebook ist zudem, dass viele Nutzer nur unter ihrem derzeitigen Namen zu finden sind. Bei Mitschülern, die geheiratet und ihren Mädchennamen abgelegt haben, könnte dies ein Problem darstellen. Trotzdem sollten Sie auch Facebook durchstöbern, denn die hohe Zahl der Nutzer kann Erfolg versprechend sein.

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu

Möglichkeiten außerhalb des Internets

Sicher besitzen Sie ein örtliches Telefonbuch. Durchsuchen Sie es nach Namen und Adressen Ihrer Mitschüler, und schauen Sie auch in die Liste der nächstgrößeren Stadt. Vielleicht ist der Eine oder Andere ja in der Heimat geblieben. Wenn Sie noch wissen, wo Ihre ehemaligen Schulkameraden gewohnt haben, können Sie auch nach Eltern und Geschwistern suchen, die vielleicht immer noch dort leben. Sicher geben diese Ihnen gern Auskunft zum Verbleib Ihres Mitschülers. Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse und bitten Sie um Weitergabe an Ihren ehemaligen Schulkameraden, denn Sie müssen Verständnis dafür haben, dass niemand gerne eine Telefonnummer an einen fremden Anrufer, der Sie in diesem Falle ja sind, weitergeben möchte.

Eine andere Möglichkeit ist das Einholen von Erkundigungen in der Gemeinde oder der Stadtverwaltung. Nun können Sie jedoch nicht einfach zum Einwohnermeldeamt gehen und fragen, wohin der ehemalige Schulkamerad vor dreißig Jahren gezogen ist. Die Einwohnemeldeämter müssen sich an das Datenschutzgesetz halten und werden Ihnen keine Auskunft geben. Jedoch kann es sein, dass einer Ihrer Mitschüler in der Gemeinde oder Stadt arbeitet odereine gemeinnützige Arbeit wahrnimmt. Es kann auch hilfreich sein, sich bei der Kirche zu erkundigen. Wenn Sie wissen, was ein Schulfreund für einen Beruf erlernt und wo er bei Ihrem letzten Zusammentreffen gearbeitet hat, dann können Sie auch dort recherchieren. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, und in vielen Fällen sind sie auch sehr erfolgreich.

Das Sichten der Informationen

Wenn Sie alle Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Schulfreunde finden können, ausgeschöpft haben, sollten Sie die erhaltenen Informationen sichten und sortieren. Sicherlich haben Sie auf Ihre Anfragen in Stayfriends schnell eine Antwort bekommen, denn die meisten Nutzer registrieren sich auf der Plattform, weil Sie Interesse an einem Wiedersehen oder einem Kontaktaustausch mit alten Schulfreunden haben. Prüfen Sie bei allen Antworten, ob es auch der richtige Mitschüler ist, den Sie gefunden haben, und ob dieser Ihnen Informationen über weitere Schulfreunde geben konnte. Die gleiche Auswertung machen Sie sodann bei der Plattform Facebook. Erst danach beginnen Sie mit der Telefonrecherche. Wenn Sie ein gesprächsbereites Familienmitglied eines ehemaligen Mitschülers am Apparat haben, können Sie auch hier versuchen in Erfahrung zu bringen, ob es Informationen über den Verbleib eines Mitschülers gibt, etwa wenn dieser mit der Familie eng befreundet war.

Am Abschluss aller Bemühungen steht im Idealfall eine komplette Klassenliste. Nun müssen Sie nur noch eine geeignete Lokalität auswählen und einen Termin, der möglichst so neutral ist, dass die meisten der Klassenkameraden, die Sie nun gefunden haben, ihn auch wahrnehmen können. Er sollte nicht auf einen Feiertag, in die Urlaubszeit oder in die Schulferien gelegt werden. Sicher bietet Ihnen der eine oder andere Schulfreund seine Hilfe an. Zögern Sie nicht diese anzunehmen, denn so werden Sie ein wenig entlastet.