Für ein perfektes Klassentreffen - 8 Ideen

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu


Nicht alle Menschen freuen sich, wenn eine Einladung zum Klassentreffen ins Haus flattert. Das ist auch kein Wunder, denn viele Klassentreffen laufen immer wieder nach dem gleichen Schema ab. Die Einladung verspricht daher, ein langweiliger Abend zu werden. Man sitzt im Wirtshaus zusammen, isst gemeinsam zu Abend und trennt sich nach ein paar mehr oder weniger öde verbrachten Stunden wieder – ohne nennenswerte Eindrücke, ohne ein gewisses nostalgisches Gefühl genossen zu haben und ohne jegliche Motivation, sich auf das nächste Klassentreffen zu freuen. Meist mangelt es hierbei an den richtigen Klassentreffen Ideen.

Dabei gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, das Klassentreffen durch die entsprechenden Ideen spannend und kurzweilig zu gestalten. Das setzt allerdings eine perfekte Organisation voraus. Denn die Planung ist das A und O eines gelungenen Ehemaligentreffens. Diesbezüglich gilt es, Bild- und Filmmaterial zu sammeln, den passenden Termin sowie eine geeignete Lokalität zu wählen und die ein oder andere Überraschung zu arrangieren.

1. Tipps für eine vorteilhafte Terminplanung

Ein Klassentreffen macht nur dann richtig Spaß, wenn möglichst viele ehemalige Mitschüler daran teilnehmen. Damit das klappen kann, ist es vorteilhaft, einen Termin zu wählen, an dem die meisten Schulkameraden auch wirklich Zeit haben. Es ist zwar verlockend, ein Klassentreffen im Biergarten zu veranstalten. Doch bei einem Klassentreffen im Sommer ist die Teilnehmerzahl erfahrungsgemäß sehr viel geringer als im Frühling, im Herbst oder im Winter. Viele Menschen sind dann nämlich im Urlaub.


Ähnlich verhält es sich generell in den Ferien. Denn es ist davon auszugehen, dass ein Großteil der ehemaligen Klassenkameraden Kinder hat und daher anderweitig eingespannt ist. Auch an den Feiertagen, zum Beispiel an Pfingsten, Ostern oder Vatertag, haben nicht alle Leute Zeit. Generell günstig ist beispielsweise der Samstagabend, weil die meisten Berufstätigen übers Wochenende frei haben. Allerdings ist es lohnend, sich im Vorfeld bei den ehemaligen Schulkameraden zu erkundigen, wann wer kommen könnte. Würden an einem bestimmten Tag zu viele Menschen fehlen, dann ist es sinnvoll, einen anderen Termin zu wählen. Wenn Sie mit Ihrer Terminplanung Erfolg haben möchten, dann müssen Sie ohnehin einen Vorlauf von etwa drei Monaten einplanen.

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu

2. Tipps für den Veranstaltungsort

Für den Erfolg eines Klassentreffens ist in besonderem Maße auch der Veranstaltungsort ausschlaggebend. Denn nur in einer angenehmen Umgebung lässt es sich wirklich frei und ungezwungen plaudern. Und wo kann die Atmosphäre entspannter sein, als im ehemaligen Stammlokal? Daher sollten Sie nach einem Ort Ausschau halten, der für die Ex-Schüler von besonderer Bedeutung ist. Vielleicht hatten Sie ein Lieblingslokal, das heute noch existiert, auch wenn dieses mittlerweile von einem anderen Pächter betrieben wird. Ein Treffen an einem solch „historisch“ bedeutsamen Ort weckt nostalgische Gefühle.


Aber auch ein Klassentreffen auf einem Traditionsfest, zum Beispiel auf einer Kerwa, kann sehr viel Spaß machen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an seine Zeit als Kerwabursche oder -madla, oder aber an seinen ersten richtigen Rausch. Auf jeden Fall sollten Sie eine ausreichend große Räumlichkeit bieten. Denn nur dann ist es möglich, unkompliziert die Plätze zu wechseln und sich einem anderen Gesprächspartner zuzuwenden. Ideal wäre zum Beispiel ein separater Saal.

3. Mit Bildern und Filmen den Abend spannend gestalten

Auf einem gelungenen Klassentreffen dürfen Bilder auf gar keinen Fall fehlen. Denn auf den Fotos wurden Situationen festgehalten, die so manche schöne oder auch unschöne Erinnerung wecken. Fragen Sie Ihre früheren Klassenkameraden, ob sie Klassenfotos, Fotos von Klassenfahrten und Schulfesten, Jugendfotos oder ähnliches zu Hause haben. Wenn ja, dann sollen sie alles mitbringen. Aus den Bildern könnten Sie zum Beispiel ein Plakat gestalten, das dann während des Treffens jeder betrachten kann. Außerdem können auch Schulaufgaben, Spickzettel, Filme und Briefe zur Unterhaltung beitragen.

 

Wer mit der heutigen Technik vertraut ist, der kann natürlich auch eine Power Point-Präsentation zusammenstellen, indem die Fotos und die Schriftstücke eingescannt und anschließend auf eine geeignete Filmwand projiziert werden. Sehr lustig ist auch das Zeigen der Schülerporträts, anhand dessen festgestellt werden kann, wie sich die Menschen im Laufe der Jahre rein optisch verändert haben. 

Bildquelle: Dreamstime / Yuri_arcurs
Bildquelle: Dreamstime / Yuri_arcurs

4. Ein Schulbesuch weckt Erinnerungen

Auch ein Rundgang durch die alte Schule kann sehr zum Gelingen des Klassentreffens beitragen. Es ist oft erstaunlich, was sich an dem Gebäude im Laufe der Zeit alles verändert hat. Ebenso ist es überraschend, was nach mehreren Jahren oder Jahrzehnten noch so vertraut erscheint wie damals. Und vielleicht existiert ja sogar noch das alte Klassenzimmer.


Nach Möglichkeit sollte der Schulbesuch auf den Nachmittag verlegt werden, wenn die meisten Schüler bereits zu Hause sind. In vielen Fällen ist die Eingangspforte auch dann geöffnet, weil üblicherweise vereinzelt auch nachmittags Unterricht stattfindet. Bevor nun aber eine Horde von etwa dreißig Ex-Schülern in das Schulhaus stürmt, sollten Sie auf jeden Fall dem Hausmeister Bescheid sagen. Dieser wird sicherlich nichts dagegen haben, wenn Sie sich leise und gesittet im Gebäude umsehen. Es wäre außerdem angebracht, sich vor dem geplanten Ausflug telefonisch anzumelden. Vielleicht besteht dann auch die Möglichkeit, auf dem Pausenhof ein kleines Picknick zu veranstalten.

5. Ein Klassentreffen T-Shirt als Erinnerung

Das individuelle Bedrucken von T-Shirts ist derzeit groß in Mode. So hat nicht nur fast jeder Verein eine eigene Vereinskleidung. Mittlerweile gibt es sogar für nahezu jeden Anlass das passende Shirt. Diesbezüglich existieren Abi-Shirts, Junggesellenabschied-Shirts, Junggesellinnenabschied-Shirts und vieles mehr. Weshalb sollte es dann nicht auch ein Klassentreffen-Shirt geben?!


In der Tat kostet das Bedrucken eines T-Shirts in der heutigen Zeit kein Vermögen mehr, vor allem dann nicht, wenn Sie die Textilien im Rahmen einer Sammelbestellung erwerben. Ein solches Klassentreffen T-Shirt kann zum Beispiel mit der damaligen Klassenbezeichnung, einem witzigen Spruch und/oder dem Namen der zu kleidenden Person bedruckt sein. Wenn ein altes Klassenfoto vorhanden ist, dann kann auch dieses als Motiv verwendet werden. Am lustigsten wäre es natürlich, von jedem Teilnehmer ein Schülerfoto aufzutreiben. Dann weiß beim Klassentreffen jeder sofort, wen er vor sich hat und kann diesbezüglich Alt und Jung miteinander vergleichen.    
      

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu

6. Eine Rede für das Klassentreffen schreiben

Wie jeder feierliche Anlass verlangt auch das Klassentreffen nach einer Rede. Da Sie die Veranstaltung organisieren und demnach auch für die Umsetzung der Klassentreffen Ideen verantwortlich sind, werden Sie wahrscheinlich auch derjenige sein, der diese Rede halten wird. Das ist zugegebenerweise eine nicht ganz leichte Aufgabe, denn es liegt nicht jedem gleichermaßen, sich vor eine Menschenmenge hinzustellen und einen Vortrag zu halten. Daher könnte generell auch ein anderer Teilnehmer damit beauftragt werden, im Idealfall der ebenso teilnehmende Lehrer. Denn dieser weiß mit Sicherheit über jeden seiner ehemaligen Schüler mehr oder weniger Gutes zu berichten.


Wenn Sie jedoch die Rede selbst verfassen müssen, dann ist es sehr wichtig, dass der Vortrag der Auflockerung dient und dementsprechend unterhaltsam gestaltet wird. Ein trockenes Referat reißt kaum jemanden vom Hocker. Erkundigen Sie sich vor dem Treffen bei Ihren ehemaligen Kameraden, ob Sie eine lustige Anekdote aus ihrer Schulzeit kennen. Wenn ja, dann können diese Geschichten in die Rede miteinfließen. Vielleicht können Sie Ihre Ex-Mitschüler auch in den Vortrag miteinbeziehen, so dass jeder, der mag, die Geschichten, an die er sich erinnert, vortragen kann. Auf www.redegold.de erfahren Sie, wie Sie eine Rede möglichst vorteilhaft verfassen.

7. Ein Klassentreffen-Memory bringt Schwung in die Bude

Eine witzige Idee für das Klassentreffen ist auch das Klassentreffen-Memory. Hierfür müssen Sie die Teilnehmer darum bitten, ein Porträtfoto aus ihrer Jugendzeit zur Verfügung zu stellen. Die Fotos werden eingescannt und vor dem Ausdrucken in etwa auf die gleiche Größe und das gleiche Format gebracht. Legen Sie die Bilder verkehrt herum auf einen Tisch. Der Reihe nach darf nun jeder Teilnehmer eine Karte umdrehen und anschließend erraten, welche Person auf dem Foto zu sehen ist. Jeder hat drei Versuche. Schafft er es nicht, dann ist der nächste Mitspieler an der Reihe. Das Spiel geht so lange, bis alle Karten aufgedeckt und erraten wurden.


Das Memory kann auch mit zwei jeweils zusammengehörigen Paaren gespielt werden. In diesem Fall stellt jeder Teilnehmer zwei Fotos zur Verfügung – ein Jugendfoto und ein aktuelles Bild. Das Spiel wird dann wie das herkömmliche Memory gespielt, indem Paare gebildet und auf einem Stapel abgelegt werden.

Bildquelle: sxc.hu
Bildquelle: sxc.hu

8. Das Essen selber mitbringen

Hinsichtlich der finanziellen Situation wird es bei Ihren ehemaligen Klassenkameraden unter Umständen große Unterschiede geben. Daher ist es sehr unvorteilhaft, ein Treffen in einem Restaurant der gehobenen Klasse zu arrangieren. Die meisten Organisatoren buchen daher einen Saal in einem Mittelklasse-Restaurant, wo es neben exklusiveren Speisen auch einfache und daher preiswerte Gerichte gibt. Doch das Problem an der Sache ist, dass viele finanziell schwächer gestellte Menschen den anderen in nichts nachstehen möchten und daher bewusst auf die günstigen Speisen verzichten.


Es gibt eine einfache Methode, bei der keiner benachteiligt wird und auch nicht auffällt. Außerdem ist das die wohl kostengünstigste Alternative. Die jungen Leute machen es uns vor. Denn auf den Partys ist es inzwischen gang und gebe, dass jeder seinen Teil zum Buffet beiträgt. Das kann eine leckere Torte sein, raffiniertes Gebäck, ein knackiger Salat, kleine Häppchen oder Gebratenes. Jeder darf das mitbringen und essen, was er möchte.

Fazit:

Mit den richtigen Klassentreffenideen wird es auf der Ehemaligenversammlung mit Sicherheit nicht langweilig. Allerdings ist hierfür eine Organisation erforderlich, die unter Umständen viel Zeit und Mühe kostet. Doch angesichts der vielen fröhlichen Gesichter lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall.

Auf www.paradisi.de erfahren Sie, wie Sie es schaffen, möglichst viele Adressen von ehemaligen Mitschülern zusammenzubringen.